KMG engagiert sich für Hilfstransport in die Ukraine

Die Spenden- und Hilfsbereitschaft der Kernener Bürgerinnen und Bürger war enorm. In wenigen Aktionstagen wurden in der Genossenschaftskelter in Stetten viele Hilfsgüter gesammelt und von fleißigen Helferinnen und Helfern, darunter auch Mitgliedern der Kernen-Masvingo-Gesellschaft (KMG) sortiert, verpackt, beschriftet und transportbereit auf Paletten eingeschweißt – Kartons voller Medizinartikel, Hygieneartikel, Kinderkleidung, Spielsachen, Nahrungsmittel und warmen Decken. Darunter auch Neuware, wie z. B. Babynahrung, Windeln und Lebensmittel, die von den Spendern kurz zuvor eingekauft wurde.

Der Initiator, Bürgermeister Paulowitsch, vertraute dem Rat von Christian Fleischer, dem Vorsitzenden der KMG, und dessen Erfahrungen beim Transport von Hilfsgütern, die die KMG bereits dreimal in Containern nach Afrika verschifft hatte. Christian konnte aufgrund seiner guten beruflichen Kontakte einen 40-Tonner LKW organisieren, der mit Fahrern der freiwilligen Feuerwehr und in Begleitung von BM Paulowitsch die Hilfsgüter in das polnisch-ukrainische Grenzgebiet brachte.

Eine beeindruckende Aktion zu Gunsten der vom Krieg betroffenen Menschen in der Ukraine, an der sich zahlreiche Vereine, Firmen und Geschäfte beteiligten und ihre große Solidarität und Anteilnahme bekundeten.