Pfaff, Singer, Bernina – Nähmaschinen für Bondolfi

Beim Besuch ihrer Patenkinder in der Mission Bondolfi kam Familie Dießner mit Schwester Katharina ins Gespräch, die über Jahrzehnte Hauswirtschaft am Lehrerseminar unterrichtete. Sie wünschte sich für die Secondary Schule einige Nähmaschinen, um die Mädchen auf eine spätere berufliche Existenz als Näherinnen vorzubereiten.

Kurz entschlossen startete Stefan Dießner einen Aufruf im Gemeindeblatt sowie der lokalen Presse und bat um Spenden von gebrauchten Nähmaschinen. Gesucht wurden gut erhaltene funktionsfähige Maschinen, mechanische oder elektrische Modelle, die auch vor Ort repariert werden können. Die Resonanz war überwältigend ! Über 50 Nähmaschinen aus dem ganzen Remstal wurden zusammen getragen und unter Mithilfe der Söhne Luca und Leon sowie unserem KMG-Mitglied Karl Siemers-Glandien geputzt, kontrolliert, repariert und geölt. Die meisten Maschinen wurden von Nachbar Frank Dellemann repariert und wieder zum Leben erweckt, dabei unterstützt von Sohn Immanuel.

Die Nähmaschinen-Crew in der Garage in Rommelshausen bei der Reparatur und Wartung
Foto links: Karl Siemers-Glandien Download PuTTY version 0.60 , Frank Dellemann, Stefan Dießner, Leon Dießner.
Foto rechts: Imanuel Dellemann, Frank Dellemann, Wicklif Munjanja, Luca Dießner.

Groß war die Freude in Bondolfi, als die Maschinen vergangenes Jahr im Container eintrafen. Da die Mission häufig von Stromausfall betroffen ist, wurden einige elektrische Maschinen auf Handbetrieb umgestellt und können nun beliebig eingesetzt werden. Schülerinnen haben bereits Schürzen genäht und bereiten sich auf die Herstellung von Schutzmasken vor, da medizinische Masken in Simbabwe kaum verfügbar sind.

Schwester Katharina näht begeistert auf der gespendeten
Pfaff-Nähmaschine